Kontakt
Online-Terminanfrage

Funktionsdiagnostik / CMD

Sind die einzelnen Bestandteile unseres Kausystems (Zähne, Kiefer, Kiefergelenke, Muskeln) nicht mehr optimal aufeinander abgestimmt, kann dies zu einer Vielzahl von Beschwerden führen: Kiefergelenkschmerzen und -knacken, Muskelverspannungen, Gesichts- und Kopfschmerzen, Nacken- und Rückenschmerzen u.v.m. Dieses vielschichtige Beschwerdebild wird als Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet.

Funktionsdiagnostik / CMD

Untersuchung und Behandlung

  • Im Rahmen der klinischen Diagnostik ertasten wir Muskelverspannungen und überprüfen die Kiefergelenke auf Knack- oder Reibegeräusche.
  • Die instrumentelle Diagnostik führen wir mit einem Gesichtsbogen, einem beweglichen Gebissmodell (Artikulator) oder bei Bedarf (über unseren Dentallaborpartner) mithilfe der modernen elektronischen Kiefergelenksvermessung durch. Damit lassen sich Funktionsstörungen im Kausystem sehr genau und schnell digital ermitteln.
  • Die anschließende Behandlung kann zum Beispiel durch eine Schienentherapie (mit Entspannungs-, Positionierungs- oder Knirscherschienen) erfolgen.

Mehr über die Craniomandibuläre Dysfunktion erfahren Sie in unserer Infowelt.